Die Neue vom Bremer Weihnachtsmarkt

Eine NDR Nordreportage

Kaum ist der Bremer Freimarkt vorbei, wartet auf die Mitarbeiter des Bremer Marktamts schon die nächste große Aufgabe: Der Aufbau des Bremer Weihnachtsmarkts. Zwischen dem 600 Jahre alten Rathaus, den Bremer Stadtmusikanten und dem Roland entsteht der diesjährige Budenzauber- einer der schönsten im Norden.

Besonders für die neue Marktmeisterin Mareike Barthels wird es aufregend. Zum ersten Mal trägt die 31jährige die Verantwortung für den kompletten Ablauf. Seit 2,5 Jahren arbeitet sie im Marktamt Bremen. Als vor ein paar Monaten der amtierende Marktmeister kündigte, übernahm Mareike Barthels den Posten. Gemeinsam mit ihren Kollegen hat sie aus 400 Schausteller Bewerbungen 180 Aussteller ausgesucht. Die müssen dann auf dem historischen Marktplatz untergebracht werden. Dafür haben Barthels und ihr Team genau eine Woche Zeit. Ein paar Tage vor dem Aufbau zeichnen sie mit Kreide ein, wo jede Bude stehen muss. Denn wenn nur eine Hütte ein paar Zentimeter verrückt ist, passen alle anderen nicht mehr.

Der Aufbau ist jedes Jahr wieder eine gewaltige Herausforderung für die Macher des Bremer Weihnachtsmarkts. Denn wenn die Aussteller mit ihren großen Fahrgeschäften kommen, wird es eng in der Bremer City. Besonders, weil mitten über den Marktplatz alle 3 Minuten eine Straßenbahn fährt. Da müssen die Organisatoren schnell agieren, um die großen Fahrzeuge rechtzeitig von der Schiene zu bekommen und den Verkehr nicht zu behindern.

Die nordreportage begleitet die Mitarbeiter des Bremer Marktamts während ihrer stressigsten Zeit und zeigt, wie die neue Marktmeisterin mit ihrer neuen Aufgabe zurecht kommt.  Vom ersten Ausmessen bis zur Eröffnung des Weihnachtsmarkts durch den Bremer Bürgerschaftspräsidenten